Kundgebung des GEW und des Sächsische Lehrerverbandauf dem Carolaplatz

12. Juni 2018, 17 Uhr Kundgebung auf dem Carolaplatz in Dresden

Grund der Kundgebung ist die massive Kritik am Handlungsprogramm „Nachhaltige Sicherung der Bildungsqualität in Sachsen“ des Kultusministeriums.

Liebe Freundinnen und Freunde,

für den  12. Juni 2018, um 17 Uhr rufen die GEW und der Sächsische Lehrerverband zusammen zu einer Kundgebung auf dem Carolaplatz auf.  Grund der Kundgebung ist die massive Kritik am Handlungsprogramm „Nachhaltige Sicherung der Bildungsqualität in Sachsen“ des Kultusministeriums.

Wir GRÜNEN wollen uns ebenfalls an der Demo beteiligen und uns laut für  deutliche Einkommensverbesserungen für alle tarifbeschäftigten Lehrkräfte und  nach spürbaren Arbeitsentlastungen stark machen.

Wir treffen uns vor dem Bildungsministerium (Carolaplatz 1) um 16:50 Uhr. Ihr bekommt von uns Trillerpfeifen und Demoschilder zur Verfügung gestellt.  Vor Ort Anne Lehmann für Euch als Ansprechpartnerin zur Verfügung stehen. Ihr erreicht sich unter der Telefonnummer: 0176 - 84 52 08 74. 

Kritisiert  wird:

- fehlende Wertschätzung der Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer der Generation 42+ und  

- die fehlenden Arbeitsentlastungen aller sächsischen Lehrkräfte.

Den Aufruf der GEW könnt Ihr hier nachlesen:

www.gew-sachsen.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/aufruf-zur-gemeinsamen-kundgebung/

Die Einschätzung unserer GRÜNEN Landtagsfrakion zum Handlungsprogramm könnt ihr hier nachlesen:

www.gruene-fraktion-sachsen.de/themen/bildung/fassungslosigkeit-wut-enttaeuschung-schulen-kritisieren-ungleichbehandlung-von-lehrerinnen-und-lehrern-durch-altersgrenze-bei-verbeamtung/