Kreisrat für Nossen

Peter Wunderwalld

Peter Wunderwald
geboren 1964, Beruf Schriftsetzer und Dipl.-Museologe (FH), Gründungsmitglied BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Betreiber von drei privaten Solaranlagen, Eisenbahnfachbuchautor, Vereinsvorsitzender, Kommanditist in mehreren Bürgerwind- und Solarparks, Begründer der BI Pro Bahn Riesa-Nossen

Nach dem Statement des Vorsitzenden der CDU Kreistagsfraktion zur Kritik der Paprikafraktion im Kreistag Meißen heizt sich die Diskussion weiter auf. Thomas Gey (SPD) und Martin Oehmichen reagieren mit einem offenen Brief an B. Wendsche

Weiterlesen

Die "Paprika" Kreistagsfraktion (SPD, Grüne, Piraten) übt starke Kritik an der Ausschreibung zur Vergabe des Rettungsdienstes im Landkreis.

Diese lässt beim stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Martin Oehmichen (Grüne) ungute Erinnerungen an das Rettungsdienstchaos nach der letzten Ausschreibung in diesem Bereich aufkommen. Damals erhielt der billigste Anbieter alle Aufträge.

Weiterlesen

Von 2010 - 2017 wurden im Landkreis Meißen 4555 Straßenbäume gefällt und nur 1176 Straßenbäume nachgepflanzt.

Hier gehts zur Antwort auf die Kleine Anfrage von unserem Landtagsabgeordneten Wolfram Günther edas.landtag.sachsen.de/viewer.aspx

Weiterlesen

Unser Grüner Kreisrat und Eisenbahnhistoriker Peter Wunderwald in einer eigenen Presseerklärung zur Wiederinbetriebnahme des Teilabschnitts Nossen - Ziegenhain der Eisenbahnstrecke Nossen - Riesa:

Weiterlesen

Die Enthusiasten von der Nossen-Riesaer-Eisenbahncompagnie erhalten seit Jahren mit imensem Aufwand den Bahnabschnitt Nossen - Riesa und retten so die Bahnverbindung vor dem Verfall. Durch diesen Einsatz konnte eine endgültige Stilllegung der Strecke verhindert werden, in der Hoffnung das irgendwann wieder Personennah- oder Güterverkehrverkehr auf den Schienen rollt, wenn die Weichen in der...

Weiterlesen

Die Fraktion SPD/Grüne/Piraten forderte, dass Landrat Arndt Steinbach (CDU) in der nächsten Kreistagsitzung darüber berichtet, wie der vorbeugende Hochwasserschutz vorankommt.

Weiterlesen

12. Juni 2018, 17 Uhr Kundgebung auf dem Carolaplatz in Dresden

Grund der Kundgebung ist die massive Kritik am Handlungsprogramm „Nachhaltige Sicherung der Bildungsqualität in Sachsen“ des Kultusministeriums.

Weiterlesen