Kreisrat für Nossen

Peter Wunderwalld

Peter Wunderwald
geboren 1964, Beruf Schriftsetzer und Dipl.-Museologe (FH), Gründungsmitglied BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Betreiber von drei privaten Solaranlagen, Eisenbahnfachbuchautor, Vereinsvorsitzender, Kommanditist in mehreren Bürgerwind- und Solarparks, Begründer der BI Pro Bahn Riesa-Nossen

Kreisrat Peter Wunderwald zu den Zahlen des VVO.

Weiterlesen

Am vergangenen Donnerstag wählten die Bündnisgrünen im Landkreis Meißen Ihren Direktkandidaten zur Wahl des 19. Deutschen Bundestages für den Wahlkreis 155 , darüber informierte jetzt der Sprecher des Kreisverbandes Meißen von Bündnis 90 / Die Grünen.

Thoralf Möhlis:

"Mit großer Mehrheit stimmen unsere Mitglieder für den langjährigen Riesaer Stadt - und Kreisrat Volker Herold. Er überzeugte in...

Weiterlesen

Bewertet die Fahrradfreundlichkeit Eurer Stadt im Landkreis Meißen

Weiterlesen

Abbestellung der Regionalbahn zwischen Chemnitz-Mittweida-Döbeln-Riesa-Elsterwerda würde weitere Abkoppelung der Landkreise Mittelsachsen und Meißen vom Bahnnetz bedeuten

Weiterlesen

Etwa 140 Menschen demonstrierten am 12.12.2015 in Nossen gegen die Einstellung der Regionalbahn 110 auf dem Streckenabschnitt Meißen – Döbeln. Organisiert wurde die Demonstration von den Grünen Kreisverbänden Mittelsachen und Meißen

Weiterlesen

Meier: Vollständiges Abhängen der Region lässt sich noch verhindern! Lange Wendepause in Döbeln-Zentrum nutzen, um bis Roßwein zu verlängern

Weiterlesen

Am 12.12.2015 wird die Regionalbahn 110 zum vorerst letzten mal auf der Eisenbahnstrecke Döbeln – Nossen – Meißen fahren. Wir werden ein Zeichen setzen, dass diese Abbestellung gegen den Willen vieler Bürger durchgesetzt wird.

Weiterlesen

Pressemitteilung

Zu den Ereignissen unter anderem um die Unterkunft für Asylsuchende in Meißen erklärt der Bündnisgrüne Kreisrat Martin Oehmichen:

"Gegen den Hauseigentümer des Hauses, in dem asylsuchende Menschen untergebracht werden sollen, gibt es seit vergangenem Montag Morddrohungen. Das überschreitet die Befürchtungen der Grünen, die bereits im Februar vor einer Eskalation der Lage gewarnt...

Weiterlesen